Sicherheitstipps zum Baden
von Dr. Bettye M. Caldwell
Wenn der Nabel verheilt ist und Sie Ihr Baby zum ersten Mal in einer Babybadewanne baden möchten, ist es ganz normal, dass Sie aufgeregt sind. An nasser Babyhaut können die Hände so schnell abrutschen, und Babys können auch noch nicht sitzen! Aber nach den ersten Bädern werden Sie schon bald mehr Sicherheit erlangen. Machen Sie aus dem Baden ein Spiel, indem Sie mit Ihrem Baby sprechen oder ihm vorsingen. Sie können Ihr Baby auch mit Badespielzeug oder wasserfesten Bilderbüchern aus Kunststoff unterhalten. Versuchen Sie, das Bad zum Ritual vor dem Schlafengehen zu machen, längere Zeit nach der letzten Mahlzeit Ihres Babys – aber bevor es Zeit für die nächste ist.

Verwenden Sie eine Babybadewanne, bis Ihr Baby ohne Hilfe sitzen kann bzw. etwa während der ersten sechs Lebensmonate. Neuere Badewannenmodelle sind mit Stützen ausgestattet, die dabei helfen, den Kopf Ihres Babys hochzuhalten. Manche haben auch Wärmefühler, die Sie warnen, wenn das Badewasser zu heiß ist.

Sie können die Babybadewanne in jedem Raum benutzen. Stellen Sie die Badewanne in das Spül- oder Waschbecken, stellen Sie die mit Wasser gefüllte Badewanne auf den Wickeltisch, um Ihr Baby dort zu baden, oder stellen Sie die Babybadewanne in Ihre eigene Badewanne (aber Achtung: das Vornüberbeugen könnte Ihren Rücken stark belasten). Füllen Sie die kleine Badewanne etwa 5 cm hoch mit Wasser. Das genügt, um Ihr Baby gründlich zu waschen.

Beim Baden haben Sie auch die Gelegenheit, Ihr Baby neue Lernerfahrungen machen zu lassen. Zeigen Sie ihm, wie man mit den Händen auf das Wasser schlagen kann, sodass es spritzt, und sagen Sie dabei „platsch“. Halten Sie Ihr Baby gut fest, und zeigen Sie ihm, dass das Wasser entlang seines Körpers höher steigt, wenn Sie mehr Gewicht in die Badewanne bringen (z. B. mit Ihrer Hand). Oder erzeugen Sie zur Freude Ihres Babys kleine Wellen, indem Sie es in der Badewanne hin und her bewegen. Ihr Baby wird das Spiel schnell verstanden haben – und gar nicht genug davon bekommen können!

Lassen Sie Ihr Baby NIEMALS unbeaufsichtigt. Um die Gefahr durch Ertrinken zu verhindern, halten Sie Ihr Baby IMMER in Reichweite.