icon-arrow-down icon icon-arrow-fill-down icon icon-arrow-next icon icon-arrow-prev icon icon-tag-close icon
5 Jahre

5 Jahre und älter

WAS PASSIERT JETZT?

Freundschaften schließen, Ideen entwickeln, Regeln befolgen ... das alles kommt jetzt zusammen, gerade rechtzeitig zum Schulanfang! Auch die Fantasie erreicht neue Dimensionen, und die sportlichen Talente zeigen sich. Hier erfahren Sie, wie Sie Kreativität und Problemlösungen für Ihr fünfjähriges Kind zu festen Bestandteilen des Alltags werden lassen. So ebnen Sie seinen Weg für immer neue Lernerfolge und eine „Ich kann das“-Einstellung zum Leben.

  • Physisch
    Zeigt eine bessere physische Koordination zur Bewältigung komplexerer Aktionen
  • KOGNITIV
    Probleme lösen und Dinge erklären

So spielt Ihr Kind im Alter ab 5 Jahren:

Es malt klar erkennbare Motive, kann seinen Namen schreiben, sich selbst anziehen und Puzzles sortieren.

Es kann Probleme lösen und Dinge erklären.

Seine Freundschaften werden enger.

Es kann Dinge in einfache Kategorien einordnen.

Es kann Ihre Haltung und Ihren Tonfall nachahmen.

Es kann Aktivitäten zu Ende bringen, ohne auf Anweisungen zu warten.

Es unterscheidet beim Spiel zwischen Fantasie und Realität.

Es beginnt, Vergleiche anzustellen, und seine Gedächtnisleistung verbessert sich.

Es kann anderen Kindern Spiele erklären.

Jedes Kind entwickelt sich in seinem ganz eigenen Tempo. Meilensteine werden daher nicht immer zur gleichen Zeit erreicht. Die auf dieser Seite beschriebenen Höhepunkte dienen lediglich der Orientierung. Sollten Sie irgendwelche Fragen bezüglich der Entwicklung Ihres Kindes haben, wenden Sie sich an Ihren Kinderarzt.

Spielzeuge und Spieltipps

Autos, Fahrzeuge und ferngesteuerte Spielzeuge

Spielzeug ansehen
Fördern Sie Ihr Kind:
  • Spaß für jeden Tag. Bauen Sie mit Alltagsgegenständen eine anspruchsvolle Straße für die Fahrzeuge Ihres Kindes. Hier kann es seine Autos durch „Tunnels“ aus Papprollen rasen lassen, mit ihnen auf die Gipfel von Kissen-„Bergen“ fahren und sie über die Borsten eines Besens manövrieren.
  • Fernsehsprecher spielen. Sehen Sie sich mit Ihrem Kind ein kurzes Autorennen im Fernsehen an. Verlassen Sie sich nicht auf den Rennkommentator, sondern schalten Sie den Ton aus, und kommentieren Sie abwechselnd, was passiert.
  • Alles dreht sich um Sicherheit. Verwandeln Sie einen Ausflug in ein Verkehrssicherheitstraining. Gehen Sie in der Stadt auf dem Bürgersteig spazieren, und zeigen Sie Ihrem Kind die Verkehrsschilder und -zeichen. Erklären Sie ihm, was diese bedeuten und warum es für Autofahrer so wichtig ist, sie zu befolgen.

Batteriebetriebene Kinderfahrzeuge

Spielzeug ansehen
Fördern Sie Ihr Kind:
  • Sicherheit. Stellen Sie sicher, dass das Gelände, auf dem Ihr Kind fährt, nicht nur keine Gefahren birgt, sondern auch groß genug ist, um dort zu wenden. Beaufsichtigen Sie Ihr Kind, und bleiben Sie dabei immer in seiner Nähe. Erinnern Sie es an die Regeln für sicheres Fahren. (Schau, wo du hinfährst. Halte dich von der Straße fern. Verlasse nicht die Auffahrt.)
  • Übung macht den Meister. Stellen Sie einen Hindernisparcours mit Verkehrshütchen oder kindgerechten Verkehrsschildern auf, die Sie zusammen gebastelt haben. Erklären Sie Ihrem Kind einige der grundlegenden Verkehrszeichen, und zeigen Sie ihm echte Verkehrsschilder, wenn Sie gemeinsam im Auto unterwegs sind.
  • Parkplatz. Suchen Sie einen sicheren Platz in der Garage oder im Schuppen, wo Ihr Kind sein Fahrzeug „parken“ kann, und übertragen Sie ihm die Verantwortung, es nach seiner Fahrt selbstständig wieder dort abzustellen.
SPIELZEUGE FÜR EINE ANDERE ALTERSGRUPPE FINDEN: