icon-arrow-down icon icon-arrow-fill-down icon icon-arrow-next icon icon-arrow-prev icon icon-tag-close icon
3 Monate

3 Monate alt

WAS PASSIERT JETZT?

Die Schlaf- und Essenszeiten werden nun meist regelmäßiger. Ihr drei Monate altes Baby wird jetzt neue Möglichkeiten entdecken, um mit Ihnen zu kommunizieren und seine Umwelt zu erkunden ... es möchte alles berühren, fühlen und greifen, was sich in seiner Reichweite befindet!

  • PHYSISCH
    Sich in der Bauchlage auf seinen Ellenbogen abstützen und seinen Brustkorb anheben.
  • KOGNITIV
    Unterscheiden, ob ihm etwas vertraut ist oder nicht.

So spielt Ihr Baby im Alter von 3 Monaten:

Es erkennt seine Eltern und interessiert sich für andere Gesichter.

Es kann unterscheiden, ob ihm etwas vertraut ist oder nicht.

In der Bauchlage kann es sich auf seinen Ellenbogen abstützen und seinen Brustkorb anheben.

Es dreht seinen Kopf in Richtung eines Geräuschs und sieht Sie an, wenn Sie sprechen.

Bekommt es ein Spielzeug in die Hand, kann es dieses festhalten und umherbewegen.

Es kann nach Spielzeugen schlagen, streckt sich aber nicht danach.

Jedes Kind entwickelt sich in seinem ganz eigenen Tempo. Meilensteine werden daher nicht immer zur gleichen Zeit erreicht. Die auf dieser Seite beschriebenen Höhepunkte dienen lediglich der Orientierung. Sollten Sie irgendwelche Fragen bezüglich der Entwicklung Ihres Kindes haben, wenden Sie sich an Ihren Kinderarzt.

Spielzeuge und Spieltipps

Erlebnisdecken für Babys

Spielzeug ansehen
Fördern Sie Ihr Kind:
  • Führen Sie Funktionen vor, die Ihr Baby selbst noch nicht auslösen kann – spielen Sie Musik ab, oder lassen Sie etwas rasseln oder sich bewegen.
  • Helfen Sie Ihrem Baby dabei, den Zusammenhang zwischen Aktion und Reaktion herzustellen. Positionieren Sie seine Hand oder seinen Fuß so, dass es damit die herunterbaumelnden Spielzeuge erreichen kann. Jetzt wird es passieren: Ihr Baby wird mit Hand oder Fuß ein Spielzeug berühren und eine lustige Reaktion auslösen!
  • Ermuntern Sie Ihr Kind, Dinge zu entdecken, indem Sie ihm bunte Aktivitäten zeigen und Funktionen beschreiben. Trainieren Sie das Gedächtnis Ihres Babys, indem Sie die Position der herunterbaumelnden Spielzeuge von Zeit zu Zeit verändern. Ihr Baby wird die Veränderung wahrscheinlich bemerken.

Rasseln und Beißringe

Spielzeug ansehen
Fördern Sie Ihr Kind:
  • Schüttle sie. Geben Sie Ihrem Baby eine Rassel in die Hand, und schütteln Sie sie vorsichtig. In diesem Alter fangen Babys allmählich an, gezielt zu greifen – sie können Dinge willentlich festhalten und loslassen – Ihr Baby möchte eine Rassel also wahrscheinlich greifen, schütteln und fallen lassen.
  • Hörst du das? Fördern Sie die Koordinationsfähigkeit Ihres Babys, indem Sie ihm ein Spielzeug hinhalten, dieses schütteln, und das Baby sich danach strecken lassen. Geben Sie Ihrem Baby die Rassel in die Hand, schütteln Sie sie, und sagen Sie: „Hörst du das Geräusch? Das hast du gemacht!“ Eine so deutliche Belohnung motiviert Ihr Baby, es noch einmal zu versuchen.
  • Von Hand zu Hand. Wählen Sie eine Rassel, die groß genug ist, damit das Baby sie in beiden Händen halten kann. Geben Sie sie Ihrem Baby in die Hand. Es wird zuerst mit einer Hand zugreifen, dann mit der anderen, und schließlich wird es loslassen. Aus diesen Aktionen wird sich die Fähigkeit entwickeln, ein Objekt von einer Hand in die andere zu übergeben.
Fördern Sie Ihr Kind:
  • Musik, bitte. Verstärken Sie die positiven Effekte der von Mobiles gespielten Musik, indem Sie Ihrem Baby zu verschiedenen Tageszeiten und an unterschiedlichen Orten Musik vorspielen.
  • Singen oder summen Sie mit. Sie werden feststellen, dass Ihr Kind bald mit einstimmt.
  • Was siehst du? Versuchen Sie, das Mobile mit den Augen Ihres Babys zu betrachten. Verschaffen Sie Ihrem Baby ab und zu einen neuen Blickwinkel, indem Sie seine Position oder die des Mobiles verändern.
  • Verbindung herstellen. Von Anfang an wird Ihr Baby Ihre Stimme hören und darauf reagieren. Nutzen Sie das, um ihm Dinge am Mobile zu zeigen – die Farben, die Bewegung, die herunterbaumelnden Figuren.

Spieluhren

Spielzeug ansehen
Fördern Sie Ihr Kind:
  • Beruhigen. Helfen Sie Ihrem Baby beim Erlernen der Selbstregulierung – damit es weniger weint und sich schneller beruhigt. Eine Spieluhr mit beruhigenden Geräuschen, Melodien und Motiven hilft Ihrem Kind zu lernen, wann es Zeit zum Entspannen und Einschlafen ist.
  • Siehst du das? Zeigen Sie auf Bewegungen und Lichter, damit Ihr Baby diese besser fokussieren kann.
  • So entspannend. Stellen Sie verschiedene Geräusche ein, bis Sie eines finden, das für Sie und Ihr Baby besonders beruhigend ist. Nehmen Sie sich dann einige Minuten Zeit für sich selbst: Beruhigende Geräusche zu hören, während Ihr Baby sanft einschlummert, kann auch für Sie sehr entspannend sein.

Spielzeuge für den Laufstall

Spielzeug ansehen
Fördern Sie Ihr Kind:
  • Farben und kontrastreiche Muster sind eine tolle Möglichkeit, um die visuelle Wahrnehmung Ihres Babys zu stimulieren. Zeigen Sie auf die Farben, und nennen Sie die Namen der Tiere. Ihr Baby wird die Bedeutung zwar noch nicht begreifen, aber es wird lernen, dass es seine Aufmerksamkeit auch abwechselnd auf verschiedene Dinge richten kann.
  • Hast du das gehört? Wenn ein Spielzeug Geräusche macht, nutzen Sie diese Gelegenheit, und stimulieren Sie den Hörsinn Ihres Babys. Nehmen Sie die Hände Ihres Babys in die Ihren, und lassen Sie es sanft zur Musik klatschen. Singen Sie spielerisch Melodien mit oder imitieren Sie Geräusche, und schneiden Sie dabei ausdrucksstarke Grimassen.
SPIELZEUGE FÜR EINE ANDERE ALTERSGRUPPE FINDEN: