icon-arrow-down icon icon-arrow-fill-down icon icon-arrow-next icon icon-arrow-prev icon icon-tag-close icon
12–18 Monate

12–18 Monate alt

WAS PASSIERT JETZT?

Ihr Kind ist nun erstmals mobil und kann sich auch schon besser ausdrücken. Mit Begeisterung und – manchmal – einem sehr starken Willen, entdeckt es die Welt. Erfahren Sie mehr über Spielzeuge, die Ihr Kind dabei unterstützen, seine ersten Schritte zu festigen und immer sicherer zu gehen. Außerdem gibt es Spielzeuge und Aktivitäten, mit denen Ihr Kind lernen kann, Ideen aufzugreifen und im Spiel auf andere einzugehen.

  • PHYSISCH
    Immer sicherer gehen
  • KOGNITIV
    Sich schon besser mit sich selbst beschäftigen und Dinge gezielter erkunden
month tile

So spielt Ihr Kind im Alter von 12–18 Monaten:

Ihr Kind kann nun laufen – und ist sehr stolz darauf!

Es kann sich schon besser mit sich selbst beschäftigen und Dinge gezielter erkunden.

Es kann mehrere Ideen zu einem einfachen Plan verknüpfen.

Es zeigt seine Zuneigung durch Umarmungen, Küsse, Lächeln und Tätscheln.

Es kann Gegenstände in eine Kiste legen und wieder herausnehmen.

Es beginnt, Gegenstände wie vorgesehen zu benutzen – kuschelt zum Beispiel mit einem Teddybären.

Es ahmt gern vertraute Haushaltstätigkeiten nach.

Jedes Kind entwickelt sich in seinem ganz eigenen Tempo. Meilensteine werden daher nicht immer zur gleichen Zeit erreicht. Die auf dieser Seite beschriebenen Höhepunkte dienen lediglich der Orientierung. Sollten Sie irgendwelche Fragen bezüglich der Entwicklung Ihres Kindes haben, wenden Sie sich an Ihren Kinderarzt.

Spielzeuge und Spieltipps

Lauflernspielzeuge

Spielzeug ansehen
Fördern Sie Ihr Kind:
  • Selbstvertrauen stärken Fördern Sie die Balance und das Laufenlernen, indem Sie Ihr Kind ermuntern, ein Spielzeug mit auf seine kleinen Ausflüge durch das Haus zu nehmen. Das wird sein Selbstvertrauen stärken, bis es sich sicherer ausbalancieren kann.
  • Was hat sich verändert? Bringen Sie Ihrem Kind das Prinzip von Aktion/Reaktion näher, indem Sie ihm aufzeigen, wie sich das Geräusch und die Geschwindigkeit eines Spielzeugs verändern können: „Schieb es langsam weiter ... jetzt schneller! Du hast die Musik eingeschaltet!“

Batteriebetriebene Kinderfahrzeuge

Spielzeug ansehen
Fördern Sie Ihr Kind:
  • Aufsteigen und absteigen. Bis es mehr Vertrauen in seine Balance und Koordination gewonnen hat, wird Ihr Kind Hilfe beim Auf- und Absteigen benötigen. Es wird wahrscheinlich viel Zeit damit verbringen, diese Fähigkeit zu trainieren. Räumen Sie daher alle Hindernisse im Umfeld des Fahrzeugs aus dem Weg.
  • Ursache und Wirkung. Ist Ihr Kind in der Lage zu fahren, fördern Sie sein Verständnis für das Prinzip von Ursache und Wirkung, indem Sie die Reaktionen des Fahrzeugs auf seine Aktionen mit den Wörtern „los“ und „halt“ kommentieren.
  • Benennen Sie „aufsteigen und absteigen“ und „halt und los“, um das Verständnis dafür zu fördern, dass Wörter mit Dingen und Aktionen in Verbindung stehen.

Spielzeuge, die frühe Lernerfolge fördern

Spielzeug ansehen
Fördern Sie Ihr Kind:
  • Einfacher Einstieg. Spielzeuge wie diese machen Ihr Kind mit den Grundbausteinen des Lernens vertraut. Das sind einfache Konzepte wie Buchstaben, Zahlen, Formen und Farben. Sprechen Sie mit Ihrem Kind während des Spiels darüber, und übertragen Sie die Konzepte auch auf den Alltag.
  • Zeit zum Zählen. Zählen Sie die Stufen, während Sie eine Treppe hochsteigen. „1, 2, 3, 4, 5 – wow, du bist fünf Stufen hochgestiegen!“ Sie fördern so das Lernen. Die tatsächliche Bedeutung von Zahlen kann ein Kind in diesem Alter aber noch nicht begreifen.

Spielsets zu bestimmten Themen

Spielzeug ansehen
Fördern Sie Ihr Kind:
  • Lesen und betrachten Sie mit Ihrem Kind Bilderbücher zum Thema des Spielsets – zum Beispiel Leben auf dem Bauernhof, Tiere und Getreide. Erklären Sie ihm, was ein Bauer tut und wie Bauernhöfe für unser Essen sorgen.
  • Es wächst. Haben Sie einen Garten, bitten Sie Ihren „kleinen Bauern“, Ihnen beim Pflanzen, Unkrautjäten und Ernten zu helfen. Auch wenn Ihr Kind einfach nur neben Ihnen sitzt, während Sie graben, wird es das Gefühl haben, wichtig zu sein, und diese Erfahrung wird ihm dabei helfen, die Arbeit von Bauern zu verstehen.
  • Geräusche lernen. Fördern Sie die Fähigkeit zum Wiedererkennen von Dingen, indem Sie mit Ihrem Kind Geräusche einüben, die es hört – fangen Sie einfach an, Ihr Kind wird sicher bald mit einstimmen. Fordern Sie dann sein Gedächtnis und seine Denkfähigkeit heraus, indem Sie ihm ein Tier oder ein Auto zeigen und es bitten, das dazu passende Geräusch nachzuahmen.
  • Ausflug Erleichtern Sie Ihrem Kind das Herstellen von Zusammenhängen, indem Sie ein Lernkonzept mit etwas in Verbindung bringen, das es selbst erlebt hat. Bemühen Sie sich darum, Ihrem Kind die Realität zu zeigen: Besuchen Sie einen Zoo oder einen Bauernhof. Zeigen Sie ihm verschiedene Fahrzeuge, wenn Sie gemeinsam im Auto unterwegs sind.
  • Zeit für Aufgaben. Fördern Sie das Entwickeln von Problemlösungen und die Denkfähigkeit, indem Sie Ihrem Kind kleine Aufgaben geben. „Lass uns die Tiere über Nacht in den Stall bringen. Sind sie alle am richtigen Platz?“
SPIELZEUGE FÜR EINE ANDERE ALTERSGRUPPE FINDEN: