icon-arrow-down icon icon-arrow-fill-down icon icon-arrow-next icon icon-arrow-prev icon icon-tag-close icon

Frühkindliche Entwicklung

Darum ist es toll, ein dickköpfiges Kind zu haben

Es mag Sie als Eltern in den Wahnsinn treiben, doch die Entschlossenheit Ihres Kindes kann letztendlich eine gute Eigenschaft sein.

TEILEN

Eltern von Kleinkindern mit eisernem Willen können aufatmen: Studien haben gezeigt, dass Sturheit ein Anzeichen für Erfolg im späteren Leben sein kann. Das hängt damit zusammen, dass die Fähigkeit, an einer Sache dranzubleiben, positive Auswirkungen auf die Ziele haben kann, die sich Ihr Kind setzt. Das müssen Sie wissen:

Sturheit = Durchhaltevermögen. „Menschen brauchen Sturheit. Sie müssen dazu in der Lage sein, an einer Sache dranzubleiben, auch wenn es schwer ist“, sagt Karen Lock Klop, Pädagogin, zweifache Mutter und Moderatorin des Podcasts „We Turned Out Okay“. Egal, ob es der Antrieb ist, einen Test gut zu bestehen oder der Kampf um eine Beförderung – Durchhaltevermögen wird Ihrem Kind auch in der Zukunft helfen. „Sturheit kann zu hervorragender Entschlossenheit, dem Ehrgeiz und der Ausdauer führen, ein Ziel zu erreichen. Dies sind Qualitäten, die notwendig sind, um Erfolg zu haben“, fügt Dr. Fran Walfish hinzu, eine in Kalifornien ansässige, auf Familien und Beziehungen spezialisierte Psychotherapeutin und Autorin von The Self-Aware Parent.

Fördern Sie die Sturheit Ihres Kindes. Lock Klop schlägt tatsächlich vor, das eigenwillige Wesen Ihres Kindes zu fördern. Sie weist als Grund dafür auf ein Beispiel aus Angela Duckworths Buch GRIT - Die neue Formel zum Erfolg hin. „Sie erzählt darin, wie Kinder zum ersten Mal zum Training in West Point erscheinen, einer Militärakademie in den Vereinigten Staaten. Die Hälfte schafft es nicht, doch die andere Hälfte gibt nicht auf. In diesem Buch geht es darum, wie wir diese Entschlossenheit fördern können“, erklärt sie.

Inwieweit soll das helfen, wenn Ihr vierjähriges Kind im Schlafanzug in den Kindergarten gehen will? Lock Klop schlägt vor, Ihrem Kind manchmal seinen Willen zu lassen: Erwägen Sie, es im Schlafanzug gehen zu lassen, wenn das ungefährlich ist. Dazu sind Sie nicht bereit? Bieten Sie ihm stattdessen verschiedene Möglichkeiten an: Geben Sie Ihrem Kind die Möglichkeit, sich zwischen zwei Optionen zu entscheiden, mit denen Sie einverstanden sind.

Setzen Sie klare Grenzen. Bei einem dickköpfigen Kind ist es wichtig, Ihren Standpunkt zu vertreten. „Sie müssen ihm die Gelegenheit geben, sowohl Erfolg als auch Versagen zu erleben“, meint Dr. Walfish. „Lassen Sie Ihr Kind immer gewinnen, wird es ein Anspruchsdenken entwickeln und bei Niederlagen sehr enttäuscht sein.“ Entscheiden Sie, wo Sie nicht nachgeben wollen und bleiben Sie hart. Wenn Sie Ihrem Kind sagen, dass Sie den Spielplatz verlassen, falls es nicht aufhört, mit Sand zu werfen, dann ziehen Sie das durch.

Bleiben Sie ruhig. Befinden Sie sich in einer Sackgasse, ist Ihr Verhalten entscheidend. „Sie können sich in etwas begeben, was ich als „Grauzone“ bezeichne: Nicht Schwarz und nicht Weiß. Doch bleiben Sie dabei in Ihrer Haltung und Ihrem Tonfall entspannt,“ erklärt Dr. Walfish. Falls Sie (trotz Ihrer Frustration) ruhig bleiben können, machen Sie Ihrem Kind klar, dass es Sie mit seinem Verhalten nicht manipulieren kann und zeigen vorbildhaft, wie man einen Konflikt bewältigt. So helfen Sie ihm, entspannter zu werden und nicht auf seinen Willen zu bestehen.

Artikulieren Sie die Gefühle Ihres Kindes. Einfühlungsvermögen ist wichtig, um ein stures Kind zu unterstützen. Dadurch fühlt es sich anerkannt und verstanden“, sagt Dr. Walfish. „Sagen Sie in verständnisvollem Ton zu ihm: Du wirst so wütend, wenn es Zeit ist, das Spielen zu beenden. Es ist schwer aufzuhören, wenn man weiterspielen möchte.“ Das Umschreiben seiner Gefühle hilft Ihrem Kind, diese zu verstehen und auch, mit Situationen zurechtzukommen und in Zukunft nachgiebiger zu reagieren.