Ein Schwangerschafts-Tagebuch führen
von Laura E. Stachel
Selbst wenn Sie sonst kein Tagebuch führen, bietet Ihnen Ihre Schwangerschaft eine Gelegenheit zum Nachdenken und für Kreativität, die Sie vielleicht nicht verpassen möchten. Durch das Niederschreiben Ihrer Gedanken, Gefühle und Symptome wird Ihnen möglicherweise bewusster, wie wunderbar und zugleich anspruchsvoll es ist, ein Kind in seiner Entwicklung zu begleiten. So intensiv die Erfahrung einer Schwangerschaft auch ist, die schwierigen Momente und peinlichen Details werden verblassen, sobald Ihr Baby auf der Welt ist – außer, Sie haben sie aufgeschrieben. Das Festhalten Ihrer Erfahrungen kann Ihnen während dieser großen Veränderung in Ihrem Leben auch Sicherheit geben.

Vorbereitungen
Entscheiden Sie sich zuerst für eine Art des Aufschreibens, die Ihnen gefällt. Manche Frauen wählen ein Notizbuch mit Spiralbindung oder ein gebundenes Tagebuch. Andere schreiben ihre Gedanken an einem Computer nieder. Ambitionierte Tagebuchschreiberinnen möchten vielleicht ein Online-Tagebuch oder einen Blog führen. Technisch versierte Frauen können ihren wachsenden Bauch und einen begleitenden Kommentar auch in einem Videotagebuch festhalten.

  • Nehmen Sie sich Zeit. Versuchen Sie, Muße und einen ruhigen Ort zu finden, um nachzudenken. Sammeln Sie für einen Moment Ihre Gedanken und Gefühle, bevor Sie beginnen. Hier sind einige Anregungen zum Einstieg:
  • Testergebnis positiv. Wie haben Sie erfahren, dass Sie schwanger sind? Wie haben Sie sich zunächst gefühlt? Wem haben Sie es zuerst erzählt? Wie haben die Menschen auf die Nachricht reagiert?
  • Erwartungen versus Realität. Schreiben Sie auf, welche körperlichen und emotionalen Gefühle Sie in den verschiedenen Phasen Ihrer Schwangerschaft erwartet haben und was Sie dann tatsächlich gefühlt haben.
  • Sinnsuche. Die nächste Generation zur Welt zu bringen, veranlasst uns über das nachzudenken, was wir selbst erreicht haben und was wir uns erhoffen. Was betrachten Sie als den Sinn Ihres Lebens? Welche Ziele haben Sie noch nicht erreicht? Wie können Sie vorgehen, um sie zu verfolgen?
  • Weiterträumen. In der Schwangerschaft haben viele Frauen lebendige Träume. Beschreiben Sie die Träume, an die Sie sich erinnern können, und fügen Sie Ihre Gedanken über deren Bedeutung hinzu.
  • Statistik. Mögen Sie Zahlen und Listen? Während der Schwangerschaft können Sie reichlich Daten sammeln. Schreiben Sie auf, von welchen Nahrungsmitteln Ihnen übel wird, führen Sie Buch über das Wachstum Ihres Babys und notieren Sie sich, wann Sie den ersten Tritt Ihres Babys verspürt haben. Listen mit möglichen Vornamen für Kinder bieten endlosen Diskussionsstoff.
  • Bauen Sie eine Verbindung zu Ihrem Baby auf. Konzentrieren Sie sich auf Ihr Baby, und stellen Sie sich die Liebe vor, die durch Ihre Nabelschnur fließt. Schreiben Sie auf, wie sich diese Verbindung anfühlt und welche Hoffnungen und Ängste Sie dabei verspüren.
  • Stellen Sie sich die Geburt vor. Beschreiben Sie, wie Sie sich den Verlauf der Geburt wünschen würden. Beschreiben Sie auch, wie Sie im Notfall einem Kaiserschnitt gegenüberstehen würden, und notieren Sie einige Argumente, die Ihrer Meinung nach für einen Kaiserschnitt sprechen könnten.
  • Konzentrieren Sie sich auf Ihre Spiritualität. Bei einigen Frauen löst die Schwangerschaft das Gefühl aus, mit einer kraftvolleren Quelle der Lebensenergie verbunden zu sein. Wie hat die Schwangerschaft Ihre Vorstellung von Zeit und Veränderungen im Leben beeinflusst?
  • Befragen Sie andere. Durch Ihre Schwangerschaft gehören Sie zu der seit Urzeiten existierenden Gemeinschaft von Frauen, die Babys geboren haben. Fragen Sie Freundinnen und Familienmitglieder nach Einzelheiten ihrer Schwangerschaft und der Geburt ihres Babys, und vergessen Sie dabei nicht, dass jede Situation einzigartig ist. Was würden diese Frauen empfehlen, damit diese Erfahrung für Sie noch schöner wird?
  • Erstellen Sie ein Album. Ihr Tagebuch kann zugleich ein Album sein, in dem Sie Ultraschallbilder, Fotos aus der Zeit der Schwangerschaft, die Rechnung für eine eilige Pizzalieferung und alles andere, was zu Ihrer persönlichen Geschichte gehört, sammeln.

Die Schwangerschaft ist womöglich eine der wunderbarsten und einzigartigsten Reisen, die Sie jemals unternehmen werden. Nehmen Sie sich die Zeit, ein Tagebuch zu führen. Sie werden so eine bleibende Erinnerung schaffen, die Sie über viele Jahre hinweg begleiten wird.